Gemüse Frites

Wir könnten sie auch Gemüse Pommes nennen, aber ausgerechnet Kartoffeln ( frz. pommes de terre) waren bei diesem bunten Herbstgericht von Franziska Licht nicht dabei. Die knusprigen Kürbis-, Rote Beete-, Sellerie- und Zucchinistäbchen sind aber mindestens genauso lecker wie Pommes Frites, und außerdem bunt, vielfältig und kommen nicht aus der Fritteuse, sondern werden mit unserem herrlichem Olivenöl No. 11 im Ofen gebacken.

In spannenden Kurzvideos erklärt, findet man Franzis Lieblingsrezepten zwei Mal im Monat auf unserem Instagram Kanal arteFakt_olivenoelkampagne oder einfach hier. Schau mal rein und lass dich inspirieren!

Zutaten für 4 Personen: 

  • 2-2,5 kg Gemüse (z.B. 2 große Rote Beete, 1 kleinen Kürbis, 3-4 Karotten, 1 kleiner Knollensellerie)
  • Olivenöl No. 11
  • 5 EL Stärke
  • Salz

To Do’s:

  1. Das rohe Gemüse waschen und in lange Stifte schneiden (wie Pommes Frites). Das Gemüse Salzen und abreiben, nach 5-10 Minuten mit kaltem Wasser abspülen und gut mit einem Küchentuch ganz trocken reiben. 
  2. Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  1. 3 El Stärke mit ca. 100 ml Olivenöl No. 11 verrühren. Rote Bete in einer Schale mit 2 EL Stärke-Öl-Mischung vermengen. Das andere Gemüse ebenfalls in einer Schale mit der restlichen Mischung benetzen. 
  1. Gemüsestäbchen auf 2 Backbleche (leicht geölt oder mit Backpapier) legen. Nebeneinander ohne sich zu berühren. 30-45 Minuten (je nachdem wie dick das Gemüse geschnitten ist) backen, alle paar Minuten die Ofentür kurz öffnen, um Dampf entweichen zu lassen.
  1. Wenn die Oberflache knusprig ist, man aber mit einer Gabel leicht durch die Stäbchen stechen kann, sind sie fertig. Aus dem Ofen holen, salzen und möglichst schnell verzehren, solange sie noch heiß und knusprig sind.

 

Tipp: Fast jedes Gemüse kann so zubereitet werden, wichtig sind ähnliche Garzeiten, z.b. Kohlrabi, Pastinaken, Süßkartoffeln, Steckrübe usw.! Super lecker dazu ist eine Aioli zum Beispiel mit No 8, frischem Knoblauch und Zitronensaft, Kräuterquark, Senf-Honig-Creme Fraiche oder ganz einfach Ketchup und Majonäse. Die Fritten können aber auch mit Gewürzen und Kräutern direkt gebacken werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert