Herbstrollen mit Pflaumensoße, Maronen & Gänsefleisch

Es gibt Frühlingsrollen und Sommerrollen, warum also nicht mal Herbstrollen? Statt Reispapier ist ein zarter Pfannkuchen die Hülle für dieses wunderbare Restessen mit Gänsefleisch. Dazu gibt es eine süßliche Pflaumensoße und das Wohlfühlessen ist perfekt. Hier könnten übrigens auch andere Bratenreste zum Einsatz kommen und mit herbstlichen Aromen wie Apfel, Kürbis, Rotkohl o.ä. kombiniert werden. Einfach mal ausprobieren.

Zutaten für 4 Personen:

  • 300g gegartes Fleisch (hier 1 Gänsebrust)
  • 200g vorgegarte Maronen

1 säuerlicher Apfel

  • 1 rote Zwiebel
  • 50 ml Olivenöl
  • 3 Eier
  • 300g Mehl
  • 250 ml Milch
  • Salz & Pfeffer
  • Olivenöl zum Braten
  • 3 EL Pflaumenmus
  • 1 EL Sojasoße

Zubereitung:

  1. Eier, Mehl, Prise Salz und einen Schluck Milch glatt rühren, dann restliche Milch und Olivenöl einrühren. Kurz stehen lassen, das macht den Teig elastisch.
  2. In einer Pfanne, Zwiebeln, Äpfel und gehackte Maronen mit Olivenöl anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Gänsehaut fein schneiden und mitbraten.
  3. Nebenbei die Pfannkuchen einem nach dem anderen mit etwas Olivenöl braten und zum warmhalten im Ofen bei max. 50°C parken.
  4. Das Fleisch zupfen und mit in die Pfanne geben zum anwärmen. Wenn die Füllung fertig ist, auch kurz in den Backofen stellen bis die Pfannkuchen fertig sind.
  5. Für die Pflaumensoße einfach das Pflaumenmus mit Sojasoße verrühren und ggf. mit Pfeffer würzen.
  6. Auf jeden Pfannkuchen kommen 3-4 EL Füllung, Seiten einschlagen und aufrollen.

 

Tipp: Einige Pfannkuchen übrig lassen. Falls die Experimentierfreude an diesem Tag bei einigen nicht so groß ist, können sie noch ganz klassisch mit Apfelmus, Pflaumenmus oder Zimt&Zucker verspeist werden. ;)

 

 

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.