Focaccia Pugliese von Giuseppe

Giuseppe Mininni, arteFaktler und Hobbykoch zauberte zusammen mit Franzi Licht diese leckere Focaccia! Der passende Snack für unsere Sommer-Weine!

 

Zutaten für 4 Personen:

Zubereitung:

  1. Kartoffel in Wasser kochen. Abkühlen lassen und durch eine Kartoffelpresse zerdrücken.
  2. In einer großen Schüssel Mehl, Grieß und Salz mit dem Kartoffelbrei per Hand verkneten, bis eine homogene Masse entsteht.
  3. In einer kleinen Schüssel ½ Würfel Hefe hineinbröckeln, ½ TL Zucker und langsam 120 ml lauwarmen Wasser hinzufügen.Das Ganze gut verrühren.
  4. Das Hefe-Wasser mit der Kartoffel-Mehl Mischung vermengen und langsam das restliche Wasser und einen Schuss Olivenöl hinzufügen bis ein weicher und klebriger Teig entsteht. Danach die Schüssel mit einem Geschirrtuch gut bedecken und mindestens zwei Stunden aufgehen lassen. Achtung: Der Teig sollte nach zwei Stunden doppelt so groß aufgegangen sein.
  5. Backofen auf 220 Grad vorheizen.
  6. Eine mittelgroße feuerfeste Form einölen und den Teig mit feuchten Händen darin verteilen. Mit den Fingerspitzen kleine Mulden entstehen lassen.
  7. Ein TL passierte Tomaten auf dem Teig verteilen. Danach Tomaten waschen, vom Stielansatz befreien und mit den Händen halbieren und mit Oregano, Oliven und grobem Salz auf dem Teig gleichmäßig verteilen. Reichlich mit Olivenöl übergießen und danach weitere 30 Minuten aufgehen lassen.
  8. Den Fladen 10 Minuten bei 220 Grad direkt auf dem Ofenboden und 20 Minuten bei 180 Grad auf der mittleren Schiene des Ofens backen.

Damit der Fladen schön feucht und weich wird, ist die Zugabe der Kartoffeln und des Olivenöls entscheidend.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.