Seelachsfilet und Ceci Neri-Kruste, Baba Ghanoush & marinierter Minzpetersilie

Zutaten:
600 g Seelachsfilet ohne Gräten, ohne Haut
Für die Kruste:
1 Haushaltszwiebel, gepellt
1 Knoblauchzehe, gepellt
½ Teel. Salz
1 Teel. Backpulver
1 gehäufter EL Mehl = 15 g
 50 ml Wasser
Für das Baba Ghanoush:
2-3 Auberginen
 3 EL Sesampaste
Saft 1 Zitrone
1 Knoblauchzehe, gepellt
Salz, Pfeffer
Minzpetersilie:
1 kl. Bund Minze
1 kl.Bund Blattpetersilie
Salz, Pfeffer
abgeriebene Zitronenschale

Zubereitung:

Die Kichererbsen in einer Schüssel mit reichlich kaltem Wasser bedecken und 12 Stunden quellen lassen. Anschließend abtropfen. Zwiebel und Knoblauch schälen und grob zerkleinern. Petersilie waschen und in Streifen schneiden. Alle Zutaten für die Kruste (Erbsen, Zwiebel, Mehl, Salz, Pfeffer, Backpulver, Wasser, Knoblauch & Marsalapulver) nun im Mixer fein zerkleinern. Die Masse zu späteren Verwendung kalt stellen. Für das Baba Ganoush werden die Auberginen im Ganzen ca. 45 min. im vorgeheizten Backofen bei 230-250 °C gegart, bis sie innen sehr weich und außen fast schwarz und brüchig trocken sind. Das ganze lässt sich auch auf einem Holzkohlegrill, über dem offenen Feuer oder direkt auf der Gasflamme machen.

Die Auberginen nun leicht abkühlen lassen, öffnen und mit einem Löffel auskratzen. Dieses Fruchtfleisch nun mit allen anderen Zutaten für das Baba Gamoush mit einem Rotor-oder Stabmixer fein mixen und abschmecken. In eine Schüssel füllen, mit Olivenöl beträufeln und mit Frischhaltefolie direkt bedecken. Bei Zimmertemperatur zur Seite stellen.

Das Fischfilet mit Salz und Pfeffer würzen und auf einer Seite mit der Kicherbsenmasse bestreichen.

Eine Pfanne mit Olivenöl erhitzen und das Fischfilet mit der Kichererbsenseite in die Pfanne legen und ca. 3-4 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Das Filet umdrehen und weitere 3 Minuten braten.

Petersilien-und Minzblätter von den Stielen zupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Olivenöl und der Zitronenschale vermischen.

Zum Anrichten das Baba Ganoush kreisrund auf einem Teller verteilen und das Fischfilet darauf setzen. Mit der marinierten Minzpetersilie toppen. Servieren:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.