Gebackener Butternut mit schwarzem Reis

Für Zutaten für 4:

2 Butternut-Kürbisse (die Schale ist nach dem Backen nicht zum Verzehr geeignet)

Bio Olivenöl No. 3

200g gegarter Schwarzer Reis aus dem Vorratsglas von unserem arteFakt Projekt DREI IN EINS

3 Fleischtomaten

2 Paprikaschoten

3 El Tomatenmark

2-3 Zwiebeln

1-2 Knoblauchzehen

200g Ziegenfrischkäse

2-3 Zweige Thymian 

Salz & Pfeffer

Je 50g Granatapfel- und Pinienkerne fürs Topping

 

Zubereitung

  1. Kürbisse waschen, halbieren und entkernen. Mit Olivenöl No.3 großzügige einreiben, salzen und mit der Schnittfläche nach oben, bei 180°C Umluft ca. 20 Minuten backen.
  2. Zwiebeln und Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Paprika und Tomaten waschen, entkernen, den Strunk entfernen und in kleine Würfel schneiden. 
  3. Das geschnittene Gemüse in Bio Olivenöl No. 3 ca. 5 Minuten andünsten. Thymian und Tomatenmarkt dazugeben, salzen und pfeffern und weitere 5 Minuten mild anbraten. Mit 100ml Wasser aufgießen und kurz zu einem Ragout einkochen und evtl. Nochmal abschmecken.
  4. Die Kürbisse aus dem Ofen holen, mit der Fülle bedecken und mit je mit ca. 50g Ziegenkäse belegen. Die gefüllten Kürbisse ca. 10 Minuten gratinieren*.
  5. Pinienkerne leicht anrösten. Granatapfelkerne auslösen.
  6. Nach insgesamt 30 Minuten im Ofen, sind die Kürbisse fertig. Mit Granatapfel- und Pinienkernen sowie frischem Thymian bestreuen. 

Tipp:

Statt Reis kann auch Bulgur oder Couscous in die Füllung gegeben werden und statt Ziegenkäse könnte auch Feta oder bei Kindern sehr beliebt Mozzarella verwendet werden. Ein kleines Extra wären zudem frittierte Salbeiblätter. Dafür die frischen Salbeiblätter waschen, feucht mit Mehl bestäuben und in heißem Fett ausbacken. Das Aroma passt hervorragend zum süßlichen Kürbis. 

* Unter Gratinieren versteht man das Überbacken von Speisen, sodass eine braune Kruste entsteht. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.