Cicerchia-Püree mit Fenchel, Bete & süßem Ziegenkäse

Zutaten:
250g Cicerchia
Olivenöl Cuvée di Librandi
100-150ml Brühe
1 große Fenchelknolle
3-4 Rote Bete
200g Ziegenfrischkäse
(schnittfest)
4 TL Honig
Salz

Zubereitung: Cicerchia knapp mit Wasser bedecken, leicht sprudelnd köcheln, immer wieder heißes Wasser nachgießen, rühren und weiterköcheln (wie Risotto). Anfangs den Eiweißschaum abschöpfen.

Nach ca. 15 Minuten beginnt die Cicerchia mehlig zu werden. Jetzt 100-150ml Brühe zugeben, ca. 5 Minuten köcheln lassen, dann pürieren.

Fenchel waschen, das hellgrüne Kraut abschneiden und aufheben, den Strunk entfernen, die Knolle in feine Spalten schneiden.

Frische Bete schälen, würfeln und in Cuvée di Librandi schmoren (wenn vorgegarte Bete verwendet wird, nur kurz im heißen Öl schwenken).

Fenchel ebenfalls leicht anbraten.

Ziegenkäse im Ofen mit je 1/2 TL Honig unterm Grill karamellisieren.

Cicerchia-Püree und Gemüse leicht salzen und auf einem Teller anrichten. Mit einem Löffel eine kleine Mulde in die Mitte drücken und diese mit Olivenöl füllen. Mit Fenchelgrün garnieren.

Tipp: Nach 15 Minuten Kochzeit sind die Cicerchia weich, haben aber noch einen zarten Biss und können wunderbar in Salaten verwendet werden. Die Süße vom Honig-Ziegenkäse passt toll zu den erdigen Noten von Erbse und Bete, eine vegane alternative sind karamellisierte Walnüsse oder geröstete Pinienkerne.

2 Gedanken zu „Cicerchia-Püree mit Fenchel, Bete & süßem Ziegenkäse“

  1. Marianne Clevers

    Liebe Franziska,
    es muss an dieser Stelle einmal sagen, Ihre Rezepte sind einsame Spitze. Sie sind so unkompliziert und ganz leicht und schnell nach zu kochen. Ich habe schon viele ausprobiert und bin stets aufs Äußerste begeistert. Ganz herzlichen Dank für Ihre wunderbaren Ideen bezüglich leckerer Mahlzeiten, die mit tollen Produkten von artefakt zubereitet werden können!

    Liebe Grüße
    Marianne Clevers

    1. Liebe Marianne,
      ganz herzlichen Dank für die liebe Rückmeldung. Es freut mich so sehr, dass Ihnen meine Rezepte so gut gefallen und Sie sich die Zeit genommen haben, mir diese netten Worte zu schreiben.

      Allerbeste Grüße aus der Test-Küche,
      Franziska Licht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.