Kohlrabi-Salat mit grünen Bergäpfeln und karamellisierten Haselnüssen

Ein superschnelles, leichtes und nebenbei veganes  Rezept mit klaren, knackigen Aromen. Garniert ist der Salat mit Salbeiblüten, die ein sehr mildes, fast süßliches Salbei-Aroma haben.

 

Zutaten (für 4 Personen, als Beilage)

  • 3 Kohlrabi (ca. 500g)
  • 3 Äpfel (eine fruchtige, säuerliche Sorte)
  • 100g Haselnüsse
  • süßer Senf
  • Olivenöl mit feineren Aromen, wie Olivenöl No.2 – Sizilien oder Olivenöl No.29 – Kreta
  • Weißer Balsamico
  • Salz, Pfeffer, Zucker

 

Zubereitung

  1. Vinaigrette anrühren: ca. 4 EL weißen Balsamico mit 1/2 TL Salz verrühren, Pfeffer und süßen Senf anschließend hinzugeben und alles gut mixen. Zum Schluss ca. 6-8 EL Olivenöl einrühren.
  2. In einer Pfanne Haselnüsse leicht rösten. Anschließend aus der Pfanne auf ein Küchenhandtuch geben. In die noch heiße Pfanne Zucker dünn ausstreuen und erhitzen.
  3. Haselnüsse mit dem Handtuch abreiben – so löst sich ein wenig Schale, die nicht unbedingt mit in die Pfanne soll. Sobald der Zucker anfängt zu schmelzen, die abgeriebenen, gerösteten Haselnüsse wieder dazu geben und karamellisieren lassen. Anschließend auf ein Stück Backpapier oder einen geölten Teller geben.
  4. Kohlrabi schälen, Äpfel waschen und entkernen. Beides in feine Scheiben hobeln. Sofort mit der Vinaigrette vermischen, damit der Apfel nicht braun wird.
  5. Die karamellisierten, abgekühlten Nüsse grob hacken.
  6. Den Salat anrichten, mit dem Haselnuss-Krokant bestreuen und nach Belieben mit Salbeiblüten dekorieren.

 

Tipp

Dazu passt geröstetes Brot oder auch z.B. gebratenes oder gegrilltes Geflügelfleisch oder eine gute Bratwurst.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.