Schnelle Kürbissuppe

Ja, noch ein Rezept mit Kürbis! Es ist nun mal das Herbstgemüse schlechthin und Kürbissuppe geht ja eigentlich immer. Die Suppe ist vegan und so dezent gewürzt, dass verschiedene Einlagen gut passen (siehe Tipps). Hier wird die Suppe mit Salbei, frischen Äpfeln, Nüssen und mit Orangen-Olivenöl (mein Liebling im Winter) getoppt.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 kg Kürbisfleisch (ohne Kerne und Glibber)
  • 1 Zwiebel (bei mir waren es 3 Minizwiebeln)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1-2 cm Ingwer
  • 3-4 EL Olivenöl
  • 1 TL Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer oder Chili
  • 50ml Orangensaft

Toppings: 1 säuerlicher Apfel, 150g Nüsse, Salbei, Orangen-Olivenöl

 

Zubereitung:

 

  1. Kürbis in grobe Stücke schneiden, Zwiebel schälen und halbieren, Knoblauch schälen, Ingwer reiben. Alles kurz in Olivenöl anschwitzen, dann knapp mit Wasser bedecken, ca. 1 TL Salz hinzufügen und ca. 15 Minuten kochen.
  2. Wenn alles weich ist die Suppe pürieren. Anschließend mit Orangensaft, Muskat, Pfeffer oder Chili und Salz abschmecken.
  3. Apfel in kleine Stücke schneiden, Salbei in Mehl wenden und frittieren, Nüsse hacken.
  4. Toppings in kleinen Schälchen dazustellen. Die Aroma-Olivenöle Ingwer, Orange, Knoblauch, Pepperoncino oder Thymian passen übrigens alle hervorragend zum Alleskönner Kürbis und zu dieser Suppe.

 

Tipp:  Sehr lecker ist als Einlage auch Frühlingszwiebeln, Räuchertofu, Hüttenkäse, Lachs, getrocknete Aprikosen, Feta, gebratener Speck oder bei Kindern sehr beliebt: Croutons oder gebratene Würstchenscheiben. Der Fantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt :)

 

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.