Buttermilch-Pannacotta mit Aprikosenkonfitüre

Ein köstliches Dessert beschert uns die liebe Franzi Dank der fruchtigen Aprikosenmarmelade der Familie Sinanos aus Korinth.

Durch die volle Reifung der Früchte ist diese Marmelade unglaublich lieblich und aromatisch, daher passt sie perfekt zu der leichten Pannacotta mit Buttermilch. Die Minze ist nicht nur für die Optik toll, sie kann in einem extra Schälchen dazu gereicht werden und sorgt für zusätzliche Frische.

In spannenden Kurzvideos erklärt findet man Franzis Lieblingsrezepte zwei mal im Monat auf unserem Instagram Kanal arteFakt_olivenoelkampagne oder einfach hier.

Viel Spaß beim Nachkochen!

 

 

Zutaten für 4 Portionen:

 

To Do’s:

  1. Gelatine in Wasser anrühren. Vanilleschote längs halbieren, das Mark herauskratzen. Sahne, Milch, Zucker, 1-2 Prisen Salz, Vanillemark und -schote kurz aufkochen, dann vom Herd nehmen.
  2. Gelatine mit einem Schneebesen in die noch heiße Sahne rühren. Sahne durch ein Sieb passieren und lauwarm abkühlen lassen.
  3. Buttermilch zur lauwarmen Sahnemischung geben und mit dem Schneebesen gut unterrühren. Pannacotta in 6 Schälchen (à ca. 200 ml Inhalt) verteilen und abgedeckt im Kühlschrank mindestens 8 Stunden gelieren lassen.
  4. Wenn die Pannacotta fest ist, 4-5 EL Aprikosenmarmelade mit dem Saft einer halben Zitrone vermengen und über einem Wasserbad flüssig werden lassen.
  5. Marmelade auf die Gläschen verteilen, mit Minze sowie nach Belieben mit geschnittenen frischen Feigen oder Himbeeren dekorieren.

 

 

 

 

Nicht vergessen:

Einfach mit deinen Lieblingsmenschen teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert