Eier mit Senfcréme und Kräuterkartoffeln

Ein liebstes Gericht aus Kindheitstagen ist der (nord-)deutsche Klassiker „Senfeier mit Kartoffeln“. Schon Betty Gleim beschrieb im Bremischen Kochbuch Anfang des 19. Jahrhunderts ein Rezept für dieses köstliche, bodenständige Essen. Unsere liebe Franzi Licht zeigt uns ihre Version für den Frühling mit frischen Kräutern, arteFakt Bio-Olivenöl No.11 für die Kartoffeln und dem aromatischen Bio Senf von Hartmanns Senfmanufaktur aus dem idyllischen Künstlerdorf Worpswede. They say it’s spring… Lass uns zusammen den Saisonstart in der Küche feiern!

In spannenden Kurzvideos erklärt, findet man Franzis Lieblingsrezepten zwei mal im Monat auf unserem Instagram Kanal arteFakt_olivenoelkampagne oder einfach hier. Schau mal rein und lass dich inspirieren!

 

 

Zutaten für 4 Personen:

 

To Dos:

  1. Kartoffeln schälen, die runden Seiten sparsam abschneiden, so dass ein Quader entsteht. Diesen in ca. 1,5 x1,5 cm dicke Stifte schneiden. Die dicken Stäbchen und die Abschnitte in Salzwasser kochen.
  2. Schmand mit Senf verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer es süß-sauer mag mit etwas hellem Balsamico und süßem Senf nachwürzen.
  3. Wenn die Kartoffeln nach ca. 10 Minuten gar sind, abgießen und kurz ausdampfen lassen. Olivenöl No. 11 in einer Pfanne erhitzen. Die Kartoffelstifte rundherum im Olivenöl anbraten. Das Öl soll nur leicht bruzeln, auf keinen Fall qualmen oder extrem spritzen.
  4. Die frischen Kräuter waschen, trocknen und fein hacken.
  5. Die Eier so wie man sie am liebsten mag kochen (Unsere Empfehlung: möglichst weich) und pellen.
  6. Die Kartoffeln auf einem Küchenpapier abtropfen, und mit den frischen Kräutern bestreuen.
  7. Alles hübsch anrichten und deinen Liebsten servieren.

 

Tipp:

Pont Neuf Kartoffeln sind benannt, nach den Brückenpfeilern der berühmten Pont Neuf in Paris. Natürlich können die Kartoffeln auch in jeder anderen Form in Pfanne, aber so wird das alltägliche manchmal zu etwas besonderem. Sie werden besonders knusprig, weil die glatten Seiten den besten Kontakt zur Pfanne haben. Die Abschnitte habe ich mit Milch und ein wenig Butter zu einem Püree gemacht, mein Sohn hat sich sehr darüber gefreut. :) Im Kühlschrank aufbewahrt können die Abschnitte auch ein anderes Mal zu Bratkartoffeln, einem Kartoffeldressing oder in einem Brotteig verwendet werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert