Linsen-Kürbis-Suppe

Zutaten:

  • 250g Lenticchia (Berglinsen)
  • 600-700g Kürbis (hier Hokkaido)
  • Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 große Karotten
  • 1 TL Kurkuma (Direkt vom Feld),
  • 1 Tl Zimt,
  • 1 Tl Salz,
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • Olivenöl No. 23
  • 1l Gemüsebrühe oder Fond
  • Saft von 1-2 Orangen
  • 1 altbackenes Brötchen, 2 El Butter
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  1. Möhren putzen, vierteln und in kleine Stücke schneiden.
  2. Frühlingszwiebeln abspülen, das Grüne abschneiden, das Weiße in Ringe schneiden.
  3. Kürbis waschen, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  4. In einem großen Topf Olivenöl No. 23 erwärmen. Zwiebeln, Karotten, Linsen und Kürbis ca. 3-4 Minuten im Öl andünsten. 
  5. Das Linsengemüse mit Brühe aufgießen. Die Gewürze dazugeben und insgesamt ca. 20-25 Minuten köcheln lassen. 
  6. Das Brötchen längs halbieren oder dritteln und in feine Scheiben schneiden und in Butter goldbraun und knusprig braten.
  7. Das Grün der Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
  8. Sobald die Linsen und der Kürbis weich sind mit Orangensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. 
  9. Die Linsensuppe mit Croutons und Frühlingszwiebeln anrichten.

Tipp: 

Werden die Croutons in Öl statt Butter gebraten, ist das Gericht vegan. Wer es noch sättigender mag, kann auch Kartoffelwürfel zum Gemüse hinzufügen und mitgaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.