3. Feierabendmarkt auf dem Bremer Domshof: Wir lieben Kichererbsen!

Hier die Rezepte …

Gesund und leicht selbst gemacht – Wir lieben Kichererbsen! Und du?

Hülsenfrüchte erleben zur Zeit eine Renaissance. Als Veganes Superfood werden sie beworben und ihre klimafreundlichen Eigenschaften beim Anbau gepriesen. Altes, in Vergessenheit geratenes Wissen wird wieder hervorgeholt und trifft auf Begeisterung bei einer neuen Generation bewusster Genießer. Wir unterstützen seit Jahren diesen Trend und rücken die Hülsenfrüchte in Mittelpunkt. Dabei unterstützen wir die Arbeit von einer tollen Familie (die Angelinis), die mit Leidenschaft und großer Sorgfalt in Umbrien (Italien) für den Erhalt von alten Ursorten kämpft.

Bei uns drehte sich am Freitag den 22. Juli in Bremen beim Feierabendmarkt am Domshof alles um die Kichererbse. Diese kleine Eiweiß-Bomben sind u.a. reich an Mineralien und sekundären Planzen- und Ballaststoffen, fettarm, vegan, super vielseitig, beugen Eisenmangel vor und sind beste Begleiter sowohl für fein aromatischen als auch für herzhaft würzigen nativen Olivenöle (je nach Rezept). Gerne teilen wir mit euch einpaar Rezeptideen und wünschen viel Spaß in der Küche!

 

Bevor es los geht

Die Ceci Neri (schwarze Kichererbsen, alte Ursorte sehr nah an der Wildform) der Familie Angelini aus Umbrien sind im Geschmack von pflanzlichen Fasern und nussigen Noten geprägt und haben eher weniger von der mehligen Konsistenz der Kicherbse, die man sonst kennt. Daher sind die schwarze Kichererbsen als crunchiger Begleiter für Salate bestens geeignet. Sie müssen über Nacht im Wasser eingeweicht und danach zum Quellen gebracht werden. Vor dem Einweichen sollten sie mit Wasser so lange gespült werden, bis das Wasser klar bleibt. Nach 15 Minuten sind die Ceci Neri al dente. Kleiner Tipp: Die al dente gekochte Ceci Neri halten sich im Kühlschrank frisch über lange Zeit (10-14 Tage) ohne an Geschmack zu verlieren. Es lohnt sich, einen kleinen Vorrat vorzugaren und immer griffbereit als Bereicherung und Beigabe zu den verschiedensten Speisen zu haben.

 

Sommerlicher Fenchel-Ceci Neri Salat mit Orangen-Joghurt Dip

Zutaten für 4 Personen:

Die Fenchelknollen in sehr dünne Scheiben schneiden, ähnlich wie bei Carpaccio. Grün der Fenchelknolle erstmal beiseite legen. Eine Vinaigrette mischen aus Orangen-Olivenöl, Condimento Bianco und Urmeersalz und damit das Fenchelcarpaccio über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen. Eine Bio-Orange schälen und filettieren (drauf achten, dass die bittere weiße Stellen entfernt werden) und mit Naturjoghurt und gekochten Ceci Neri zu dem marinierten Fenchel geben. Mit schwarzem Pfeffer nach Geschmack würzen und mit Fenchelgrün garnieren.

Tipp: Alternativ zu der Orange probiere es auch mit einem halben gestiftelten grünen Apfel!

 

Kichererbsen-Edamame-Puffer

Zutaten für 4 Personen:

Edamame (gepullt) in kochendem Wasser 4 Minuten garen, dann abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Inzwischen Kichererbsen in einem Sieb abspülen und auch abtropfen lassen. In einer großen Schüssel Sojamehl, Kichererbsenmehl, Stärke, Salz, Gewürzmischung und Kurkuma gut miteinander mischen. Danach Eier, Milch verquirlen und unter die Mehl-Gewürzmischung rühren. Chilischote waschen, längst halbieren, entkernen und klein hacken. Knoblauchzehe schälen und hacken und Dill waschen und hacken. Alles der Masse dazugeben, Kichererbsen und Edamame auch untermischen und gut rühren. Olivenöl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen und die Masse hineingießen (2 Minuten bei mittlerer Hitze garen). Danach die Pfanne für 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) stellen bis die Masse gestockt und leicht gebräunt ist.

 

Geröstete Kichererbsen-Snack

Zutaten:

Abgetropfte Kichererbsen mit Olivenöl vermengen. In einer kleinen Schüssel die Gewürze verrühren. Danach die Gewürzmischung zu den Kichererbsen geben und gut vermengen, damit jede Kichererbse ummantelt ist. Ein Backblech leicht einfetten und die Kichererbsen drauf verteilen und ca. 15-20 Minuten im Ofen backen. Keine Sorge, wenn sie nicht sofort knusprig werden, denn erst nach dem Abkühlen werden sie trocken und dabei wunderbar knusprig.

 

Sommer-Hummus mit Joghurt

Zutaten:

Kichererbsen, Knoblauch, Zitronensaft, Sesampaste, Salz und Kreuzkümmel in eine Küchenmaschine oder einen Mixer geben oder in einer Schüssel mit Stabmixer cremig pürieren. Je nach gewünscher Konsistenz Wasser hinzufügen. Olivenöl und Joghurt dazugeben und mit Petersilie oder Minze verfeinern. Unser Sommer-Hummus passt zum Beispiel sehr gut als Dip für die Edamame-Kichererbsen-Puffer. Guten Appetit!

Beim nächsten Feierabendmarkt am 05. August 2022 werden wir mit besonderen Gästen ukrainisch kochen! Lass dich überraschen! Komm uns besuchen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.