Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaft
Persönliche Beratung
Faire Preise
Transparenz
Unser Büro und Hofladen sind geschlossen am 𝟮𝟔. 𝗔𝗽𝗿𝗶𝗹 und 𝟎𝟗. + 𝟏𝟎. 𝗠𝗮𝗶. An diesen Tagen erfolgt auch kein Versand.
  • Die neuen Olivenöle
    aus der Ernte 23/24
    sind jetzt verfügbar!
  • Jetzt neu bei uns
    Baldo Bio Halbvollkorn-Reis
    aus der Lombardei/Italien
  • Mandeln & Haselnüsse aus Katalonien
    Nur für kurze Zeit
    Taralli Calt aus Apulien
    Filter

    Hülsenfrüchte

    arteFakt
    Hülsenfrüchte-Entdecker-Set
    Das Set besteht aus je einem 250 g Beutel:  Berglinse - Lenticchia, Bio, MHD 30.04.2025 Platterbse - Cicerchia, Bio, MHD 31.03.2026 Wilderbse - Roveja, Bio, MHD 31.07.2025 Wildkichererbse - Ceci Neri, Bio, MHD 30.06.2025In unserem arteFakt Kochbuch finden Sie passende Rezeptideen.In diesem PDF erfahren Sie mehr über Hülsenfrüchte. Bio Berglinse aus den Sibillinischen Bergen in Umbrien   Diese alte Landsorte Lenticchia trägt in jeder Schote nur zwei kleine, dafür aber sehr schmackhafte Linsen, die vor dem Kochen nicht eingeweicht werden müssen. In kaltem und leicht gesalzenem Wasser aufgesetzt, beträgt ihre al dente Garzeit nach dem sprudelnden Aufkochen nur 10 bis 15 Minuten. Sie schmeckt als warme Zubereitung ebenso gut wie kalt als Salat.       Bio Platterbse aus den Sibillinischen Bergen in Umbrien   Diese sehr schön mehlig schmeckende alte Landsorte Cicerchia, auch als Graserbse bezeichnet, wird gern zu Püree gekocht, dafür sollte sie zuvor über Nacht eingeweicht werden. Mit nur wenig Wasser aufgesetzt und immer etwas davon nachgegeben, zerfällt sie beim längeren Kochen zum Püree. Für die bissfeste Zubereitung kann sie ohne Einweichen gleich in kaltem und leicht gesalzenem Wasser aufgesetzt werden, nach dem sprudelnden Aufkochen beträgt die Garzeit nur 10 bis 15 Minuten.     Bio Wilderbse aus den Sibillinischen Bergen in Umbrien   Die Roveja gilt als die Urform und die Mutter der Erbse. Mit ihrem kleinen Mehlkörper und der etwas holzigen, festen Schale muss sie über Nacht eingeweicht werden und benötigt mit bis zu 45 Minuten eine längere Kochzeit, ohne dabei völlig weich zu werden. Mit ihrer Bissfestigkeit und ihrem nussigen Geschmack eignet sich die Roveja besonders für die Texturzugabe zu Salaten und Gemüseragouts.           Bio Wildkichererbse aus den Sibillinischen Bergen in Umbrien   Die Ceci Neri ist eine alte Landsorte, dicht an der Wild- und Urform der Kichererbse mit schwarzer fester Schale, die mit etwas holzig-nussige Noten den mehligen Geschmack in eine schöne Balance bringt. Die Ceci Neri muss über Nacht eingeweicht werden und benötigt mit bis zu 45 Minuten eine längere Kochzeit, ohne dabei völlig weich zu werden. Mit ihrer Bissfestigkeit und ihrem nussigen Geschmack eignet sich die Ceci Neri besonders für die Texturzugabe zu Salaten, CousCous und Gemüseragouts.     

    19,50 €*
    Azienda Agricola Dolci Giusepp
    Wilderbse - Roveja
    RovejaBio-Wilderbse aus UmbrienZutaten: RovejaDie Roveja gilt alsdie Urform und die Mutter der Erbse. Mit ihrem kleinen Mehlkörper und der etwasholzigen, festen Schale muss sie über Nacht eingeweicht werden und benötigt mitbis zu 45 Minuten eine längere Kochzeit, ohne dabei völlig weich zu werden. Mitihrer Bissfestigkeit und ihrem nussigen Geschmack eignet sich die Rovejabesonders für die Texturzugabe zu Salaten und Gemüseragouts.      Mindesthaltbarkeitsdatum: Die 500 g Tüte - 31.04.2025Die 1000 g Tüte - 31.03.2026Zubereitung:Die Roveja gilt als die Urform und die Mutter der Erbsen. Mit ihrem kleinen Mehlkörper und der etwas holzigen, festen Schale muss sie über Nacht eingeweicht werden und benötigt mit bis zu 45 Minuten eine längere Kochzeit, ohne dabei völlig weich zu werden. Mit ihrer Bissfestigkeit und ihrem nussigen Geschmack eignet sich die Roveja besonders für die Texturzugabe zu Salaten und Gemüseragouts.Die Roveja ist eiweissreich, fettarm und hat einen hohen Gehalt an Kohlenhydraten, Phosphor und Kalium.Sie eignet sich als Basis für Suppen und Eintöpfe. Der Geschmack ist ähnlich der Kichererbse und der Saubohne.Herkunft:Fährt man immer weiter und höher in die Sibillinischen Berge von Umbrien, endet eine schmale Straße in einem kleinen Dorf, Trivio. Dort widmet sich die Familie Angelini der Erhaltungszucht alter Sorten von Hülsenfrüchten. Weit über dreißig Sorten an Erbsen, Bohnen und Linsen finden sich in dem Hofladen dieser unglaublichen Familie. Einige davon bauen sie auch in größeren Mengen an, streng nach alten Regeln natürlicher Bodenbearbeitung, der Saateingabe nicht bei Tageslicht und einer Ausrichtung der Landwirtschaft nach dem Mondkalender.Rezept: Geröstete Weißbrotscheibchen mit RovejaZutaten: Roveja, Knoblauch, Zwiebeln, Petersilie, Tomaten, Weißbrotscheiben, Olivenöl, Pfeffer und Salz.Wilderbsen nach dem Einweichen in einem Sieb abtropfen lassen und mit reichlich Wasser bei milder Hitze in ca. 2 Stunden weich garen, erst zum Schluß mit Salz würzen.Knoblauch, Zwiebeln und Petersilie in Olivenöl andünsten; dann Roveja mit dem Kochwasser Tomate und Pfeffer zugeben und kurz aufkochen lassen.Mit den gerösteten Weißbrotscheibchen auf einem Teller anrichten. In unserem arteFakt Kochbuch finden weitere passende Rezeptideen.In diesem PDF erfahren Sie mehr über Hülsenfrüchte.

    9,90 €*
    Varianten ab 5,40 € - 17,50 €*
    Azienda Agricola Dolci Giusepp
    Berglinse - Lenticchia
    Lenticchia Bio-Berglinse aus UmbrienZutaten: LenticchiaDiese alte Landsorte Lenticchiaträgt in jeder Schote nur zwei kleine, dafür aber sehr schmackhafte Linsen, dievor dem Kochen nicht eingeweicht werden müssen. Inkaltem und leicht gesalzenem Wasser aufgesetzt, beträgt ihre al dente Garzeitnach dem sprudelnden Aufkochen nur 10 bis 15 Minuten. Sie schmeckt alswarme Zubereitung ebenso gut wie kalt als Salat.    Mindesthaltbarkeitsdatum: Die 200 g Tüte - 30.04.2025Die 500 g Tüte - 30.04.2025Die 1000 g Tüte - 31.03.2026Zubereitung:Diese alte Landsorte Lenticchia trägt in jeder Schote nur zwei kleine, dafür aber sehr schmackhafte Linsen, die vor dem Kochen nicht eingeweicht werden müssen. In kaltem und leicht gesalzenem Wasser aufgesetzt, beträgt ihre al dente Garzeit nach dem sprudelnden Aufkochen nur 10 bis 15 Minuten. Sie schmeckt als warme Zubereitung ebenso gut wie kalt als Salat.Herkunft:Fährt man immer weiter und höher in die Sibillinischen Berge von Umbrien, endet eine schmale Straße in einem kleinen Dorf, Trivio. Dort widmet sich die Familie Angelini der Erhaltungszucht alter Sorten von Hülsenfrüchten. Weit über dreißig Sorten an Erbsen, Bohnen und Linsen finden sich in dem Hofladen dieser unglaublichen Familie. Einige davon bauen sie auch in größeren Mengen an, streng nach alten Regeln natürlicher Bodenbearbeitung, der Saateingabe nicht bei Tageslicht und einer Ausrichtung der Landwirtschaft nach dem Mondkalender.Rezept: Vegetarische LinsenZutaten für 4 Personen: 400g Linsen, 1l Wasser, eine Stange Sellerie, Knoblauch, Salz und PfefferLinsen (sortiert und gewaschen) ins kochende Wasser geben. Sellerie, Knoblauch dazugeben. Bei reduzierter Hitze abgedeckt für ca. 25 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch immer wieder umrühren und die Flüssigkeit kontrollieren (ggf. etwas Wasser auffüllen). Nach der Kochzeit die Linsen mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig gewürzt nochmals für ca. 10 Minuten köcheln lassen, dann die Linsen mit Olivenöl servieren. Wir empfehlen dazu das arteFakt Olivenöl special Moraiolo aus Umbrien.In unserem arteFakt Kochbuch finden weitere passende Rezeptideen.In diesem PDF erfahren Sie mehr über Hülsenfrüchte.

    6,90 €*
    Varianten ab 3,90 € - 11,50 €*
    Azienda Agricola Dolci Giusepp
    Wildkichererbse - Ceci Neri
    Ceci Neri Schwarze Bio-Kichererbse aus ApulienZutaten: Ceci NeriDie Ceci Neri isteine alte Landsorte, dicht an der Wild- und Urform der Kichererbse mitschwarzer fester Schale, die mit etwas holzig-nussige Noten den mehligenGeschmack in eine schöne Balance bringt. Die Ceci Neri muss über Nachteingeweicht werden und benötigt mit bis zu 45 Minuten eine längere Kochzeit,ohne dabei völlig weich zu werden. Mit ihrer Bissfestigkeit und ihrem nussigenGeschmack eignet sich die Ceci Neri besonders für die Texturzugabe zuSalaten, CousCous und Gemüseragouts.     Mindestens haltbar bis: Die 500 g Tüte - 30.06.2025Die 1000 g Tüte - 31.03.2026Zubereitung:Die Ceci Neri ist eine alte Landsorte, dicht an der Wild- und Urform der Kichererbse mit schwarzer fester Schale, die mit etwas holzig-nussigen Noten den mehligen Geschmack in eine schöne Balance bringt. Die Ceci Neri muss über Nacht eingeweicht werden und benötigt mit bis zu 45 Minuten eine längere Kochzeit, ohne dabei völlig weich zu werden. Mit ihrer Bissfestigkeit und ihrem nussigen Geschmack eignet sich die Ceci Neri besonders für die Texturzugabe zu Salaten, Couscous und Gemüseragouts. Bitte kühl und trocken lagern.Die kleine schwarze Erbse zählte vor sechzig Jahren noch zu der vorherrschenden "Bauernsorte", wie sie von allen angebaut wurde. Sie zählte zu den Grundnahrungsmitteln der ländlichen und armen Bevölkerung. Sie ist kleiner als die heutige Kichererbse, hat eine schwarze Schale, die sich nach dem Einweichen etwas bräunlich aufhellt und ist eine bereits kultivierte Erbse aber mit noch dichter Nähe zu ihrer Wildform. Entsprechend wird sie, wie die Roveja aus Umbrien, im Geschmack und der Konsistenz weniger von den Kohlenhydraten mit mehligen, als von pflanzlichen Fasern und nussigen Noten geprägt.Herkunft:Fährt man immer weiter und höher in die Sibillinischen Berge von Umbrien, endet eine schmale Straße in einem kleinen Dorf, Trivio. Dort widmet sich die Familie Angelini der Erhaltungszucht alter Sorten von Hülsenfrüchten. Weit über dreißig Sorten an Erbsen, Bohnen und Linsen finden sich in dem Hofladen dieser unglaublichen Familie. Einige davon bauen sie auch in größeren Mengen an, streng nach alten Regeln natürlicher Bodenbearbeitung, der Saateingabe nicht bei Tageslicht und einer Ausrichtung der Landwirtschaft nach dem Mondkalender.Rezept: Pasta mit Ceci NeriZutaten für 4 Personen: 100g Ceci Neri, 300g Pasta Corta (kurze Nudeln), Olivenöl, Sellerie, Rosmarinzweig, Knoblauch, Salz und PfefferNach der Einweichzeit Sellerie und Olivenöl dazugeben und bei kleiner Hitze die Ceci Neri weich kochen (1-2 Stunden). Dann in einem Topf mit Olivenöl den Knoblauch und Rosmarinzweig erhitzen. Die Kichererbsen abgießen und dazugeben. Salzen und pfeffern, gut mit Wasser bedeckt und offen nochmals 15 Minuten köcheln lassen. (Knoblauch und Rosmarinzweig entfernen)Pasta in reichlich siedendem Salzwasser sehr bissfest kochen.Pasta abgießen (dabei etwas Kochwasser auffangen) mit den Kichererbsen mischen, kurz kräftig aufkochen lassen und wenn nötig noch etwas Kochwasser dazugeben.In unserem arteFakt Kochbuch finden weitere passende Rezeptideen.In diesem PDF erfahren Sie mehr über Hülsenfrüchte.

    8,90 €*
    Varianten ab 4,90 € - 15,50 €*
    Azienda Agricola Dolci Giusepp
    Platterbse - Cicerchia
    Cicerchia Bio-Platterbse aus UmbrienZutaten: CicerchieDiese sehr schön mehligschmeckende alte Landsorte Cicerchia, auch als Graserbse bezeichnet,wird gern zu Püree gekocht, dafür sollte sie zuvor über Nacht eingeweichtwerden. Mit nur wenig Wasser aufgesetzt und immer etwas davon nachgegeben,zerfällt sie beim längeren Kochen zum Püree. Für die bissfeste Zubereitung kannsie ohne Einweichen gleich in kaltem und leicht gesalzenem Wasser aufgesetztwerden, nach dem sprudelnden Aufkochen beträgt die Garzeit nur 10 bis 15Minuten.   Mindesthaltbarkeitsdatum: Die 500 g Tüte - 30.03.2025Die 1000 g Tüte - 31.03.2026Zubereitung:Diese sehr schön mehlig schmeckende alte Landsorte Cicerchia, auch als Graserbse bezeichnet, wird gern zu Püree gekocht, dafür sollte sie zuvor über Nacht eingeweicht werden. Mit nur wenig Wasser aufgesetzt und immer etwas davon nachgegeben, zerfällt sie beim längeren Kochen zum Püree. Für die bissfeste Zubereitung kann sie ohne Einweichen gleich in kaltem und leicht gesalzenem Wasser aufgesetzt werden, nach dem sprudelnden Aufkochen beträgt die Garzeit nur 10 bis 15 Minuten.Herkunft:Fährt man immer weiter und höher in die Sibillinischen Berge von Umbrien, endet eine schmale Straße in einem kleinen Dorf, Trivio. Dort widmet sich die Familie Angelini der Erhaltungszucht alter Sorten von Hülsenfrüchten. Weit über dreißig Sorten an Erbsen, Bohnen und Linsen finden sich in dem Hofladen dieser unglaublichen Familie. Einige davon bauen sie auch in größeren Mengen an, streng nach alten Regeln natürlicher Bodenbearbeitung, der Saateingabe nicht bei Tageslicht und einer Ausrichtung der Landwirtschaft nach dem Mondkalender.Cicerchie-Püree nach italienischer TraditionWenn die Cicerchie beginnen mehlig zu werden, das letzte zuzugebende Wasser durch eine Gemüsebrühe ersetzen, noch etwas köcheln lassen und dann die Cicerchie stampfen oder mit dem Zauberstab pürieren, je nachdem, wie fein man es gerne hätte.Für eine Zubereitung mit Kräutern würde in einer Kasserolle mit etwas Olivenöl eine fein gewürfelte Schalotte glasig geschwitzt und die grob gehackten Gartenkräuter darin kurz geschwenkt, bevor sie dann zu der pürierten Cicerchie gegeben werden. Soll die Cicerchie als Textur zu geschmortem Gemüse zugefügt werden, müssen sie nach dem Abgießen des Kochwassers nur in etwas Olivenöl geschwenkt und leicht gesalzen werden. Als Püree wird es noch mit etwas Salz abgeschmeckt und beim Servieren eine Mulde in das Püree gedrückt, die dann mit etwas von dem Olivenöl gefüllt wird. So wird es in Italien solitär als Vorspeise gegessen.In unserem arteFakt Kochbuch finden Sie weitere passende Rezeptideen.In diesem PDF erfahren Sie mehr über Hülsenfrüchte. 

    7,50 €*
    Varianten ab 3,90 € - 12,90 €*